Monatsinfo Mai 2020

Ist die Maienluft lau und lieblich, liegt die Menschheit rum und liebt sich.
(Unbekannt)

Hallo zusammen,
so könnte es sein. Aber na ja, Corona.

Auch wird sind zurzeit in der Warteschleife, da wir keinen Raum mit fixierten Stühlen mieten können (die neueste Bestimmung unserer weitsichtigen Landes-regierung).

Nachvermietung
Die Nachvermietung in Weingarten, Wangen u. Isny ist endlich abgeschlossen.

Dafür an dieser Stelle allen Mitwirkenden ein herzliches Dankeschön.

Versammlung
Eine Mitgliederversammlung kann aufgrund der o.e. Bestimmung der Landes-regierung noch immer nicht einberufen werden.
Ich gehe aber davon aus, dass es noch in diesem Jahr stattfinden kann.
Es gibt dringenden Redebedarf.

Gemeinnützigkeit
In den nächsten Tagen werden die Unterlagen für die Prüfung/Anerkennung der Gemeinnützigkeit dem Finanzamt Wangen übergeben.
Mal sehen. 

Bleibt gesund

Dieter

Monatsinfo April 2020

Nicht alles, was zählt, kann gezählt werden, und nicht alles, was gezählt werden kann, zählt.
(Albert Einstein)

Hallo zusammen,
die Vereinsarbeit steht still aufgrund der Corona-Bestimmungen.

Wir hatten am Jahresanfang viele Pläne, die wir jedoch aufgrund der beson-deren Umstände alle zurückstellen mussten. In der Hoffnung, dass dieser Spuk auch mal ein Ende hat.

Nachvermietung
In Isny haben wir zurzeit im Haus 15 u. 16 jeweils 1 freie Erdgeschosswohnung. Eine Zweizimmerwohnung im Hs. 15, 56 qm, Westterrasse, Gartenanteil,
eine Zweizimmerwohnung im Hs. 16, 46 qm, Ostterrasse, Gartenanteil.
Nähere Angaben hierzu findet ihr in der Website.

Ich gehe davon aus, dass sich diese Wohnungen ebenso rasch wie die vorigen zwei Zweizimmerwohnungen vermieten lassen werden.
Wie immer, werde ich diesbezüglich tatkräftig und professionell von Michael aus Weingarten und Petra Steffen aus Isny unterstützt.

Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Kassenprüfung
Demnächst steht die Kassenprüfung an, damit wir wenigstens einen Teil dessen umsetzen, was uns die Satzung vorschreibt und was in Bezug auf die Bestim-mungen zur Corona-Pandemie unserer Landesregierung, das Versammlungs-verbot betreffend möglich ist.

Versammlung
Es wurde verschiedentlich die Frage gestellt, wie wir es zurzeit mit der Vereins-arbeit halten, was wir veranstalten oder für 2020 planen würden, ob wir uns nicht per Videokonferenz beraten könnten und dergleichen mehr.
Ich möchte diese Fragen hier nicht kommentieren. Aber ich möchte doch bitten, hin und wieder, es muss ja nicht täglich sein, eine Zeitung zu lesen, die Nachrich-ten zu verfolgen oder nur mal nach draußen zu gehen, um sich klar zu machen was zurzeit möglich ist. Es wird auch im Rahmen der derzeitigen Diskussion um das Homeschooling deutlich, dass nicht jeder Haushalt mit den notwendigen technischen Gerätschaften ausgestattet ist.

Noch ein Wort zur Corona-Krise.

Krisen sind Angebote des Lebens, sich zu wandeln. Man braucht gar nicht zu wissen, was neu werden soll, man muss nur bereit und zuversichtlich sein.

Bleibt gesund

Dieter

Monatsinfo März 2020

Manchmal müssen erst unangenehmen Dinge geschehen, um sich daran zu erinnern, dass es an der Zeit ist etwas zu verändern.
 (Zeitblüten)


Hallo zusammen,

eigentlich hatten wir alle ja etwas ganz anderes vor. Jeder von uns hatte Pläne, zumal jetzt die schöne Jahreszeit anbricht. Nun haben sich die Dinge quasi über Nacht radikal verändert.

Solange wir Einfluss auf das haben, was in unserem Leben geschieht, solange wir alles im Griff haben, fühlen wir uns gut und sicher. Aber manche Dinge liegen nicht in unserer Macht. Diese Erfahrung machen wir gerade.

Dies ist in dieser Form eine völlig neue Erfahrung für uns. Die bevorstehende Aufgabe sollten wir mit “Übersicht und ohne Panik” bestehen.

Diese aufmunternden Worte in dieser schwierigen Zeit stammen nicht von mir (ich wollte ich wäre so). Sie stammen von Peter Maffay, den ich sehr schätze.     

Trotz der etwas eingeschränkten Handlungsmöglichkeiten seitens des Vorstan-des kann ich trotzdem auf ein wichtiges Tätigkeitsfeld verweisen

Nachvermietung
In Isny haben wir 2 freie Wohnungen wieder vermietet (Vertragsgespräche stehen noch aus.
In Wangen wird in den nächsten Tagen ein Mietvertrag unterschrieben.
In Weingarten steht ebenfalls eine Vermietung kurz vor dem Abschluss.

Zu diesem Ergebnis hat das große Engagement seitens Michael und Karen aus Weingarten maßgeblich beigetragen.
Das ganze Vermietungsgeschäft wurde sehr professionell aufgezogen.
Hierfür nochmals meine allergrößte Anerkennung.
Ich bin froh, dass ich euch habe.

Die Zeit nach Corona
Nach diesem Spuk werden wir ein großes Fest veranstalten.
Karen aus Weingarten hatte diese Idee und zugesagt, dass sie sich die „Seele aus dem Leib backen wird“.

Noch etwas zu Schmunzeln
Alle 11 Minuten trinkt ein Elternteil einen Schnaps denn Sie home-schoolen jetzt.               

Sommerzeit
Am Sonntag Uhren umstellen
Es wird Frühling

Frühling ist, wenn der Nachbar im Schlüpfer auf dem Balkon steht und einen optisch belästigt.

Bleibt gesund
Dieter

Monatsinfo Februar 2020

Der Abstand zum Ziel ist weder räumlich noch zeitlich zu sehen, sondern er ist  in Erkenntnisvorgang, der seinen Ritterschlag in der Umsetzung erhält.  
(Christa Schyboll)


Hallo zusammen,

Vereinsbüro
Jetzt haben wir endlich ein der Arbeitsstättenverordnung entsprechendes  Vereinsbüro.
Zusätzlich wurde ein Vereinslaptop angeschafft. Angelika hat einen Schrank für die Aufbewahrung der Akten gespendet. Gemäß der DSGVO wurde ein neuer Schließzylinder an der Bürotür angebracht.

Satzungsergänzung
Im Rahmen der Mitgliederversammlung im späten Frühjahr werden wir die Aufnahme verschiedener zusätzlicher Aktivitäten in unsere Satzung zur Abstimmung vorschlagen. Es handelt sich hierbei um eine Satzungsergänzung.
Die rechtlichen Bedingungen habe ich mit Herrn Bernhard, dem Vereinsbeauftragten des Finanzamtes in Wangen und Frau Disch von der Registerabteilung des AG Ulm klären können. Die Satzungsergänzung ist beschlossen, wenn 2/3 der Mitglieder dafür stimmen. Vorgesehen sind Aktivitäten wie musikalische Soireen, Lesungen, gesundheitsfördernde Angebote und evtl. auch Workshops.

Eine in 2019 veranstaltete musikalische Soiree war ein großer Erfolg. Es wurde wiederholt gefragt, ob es dieses Jahr wieder ein solches Angebot geben wird. Zudem sind laut Mitgliederbefragung derartige Angebote, wie beschrieben erwünscht

Nachvermietung
In Isny wird ab dem 01. Mai bzw. zum 01. Juni jeweils eine Wohnung frei.
In Weingarten werden zum 01. Juli zwei Wohnungen frei, in Wangen zum 01. Mai eine Wohnung.
Schaut euch bitte auch in eurem Bekanntenkreis um ob es evtl. Interessenten für die o.e. Wohnungen gibt.
Ansprechpartner ist Margo.

Dieter

Monatsinfo Januar 2020

Hallo zusammen,
ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns.
Wir haben’s geliebt, aber auch verflucht, das Mögliche möglich
gemacht und das Unmögliche versucht.
(M. B. Herrmann)

Aktivitäten
Wir haben uns dazu entschlossen, unserem Verein, abgesehen von der neuen Website, ein neues Gesicht zu geben. Hierdurch wollen wir unser Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit, pflegen und neue Mitglieder werben.
Eine im vergangenen Jahr veranstaltete musikalische Soiree sowie ein Nachbarschaftscafe für die Bewohner der Sonnenhalde in Isny kamen sehr gut an.
Solche und ähnliche Angebote sind mittlerweile laut Mitglieder-befragung gewünscht. Wir werden versuchen, diese Palette noch auszuweiten. Möglich wären z.B. auch Lesungen, weitere musikalische oder auch gesundheitsorientierte Angebote. Hierzu hat Karen aus Weingarten schon eine Idee angemeldet. Das ‘Nachbarschaftscafe‘ werden wir weiterhin anbieten.
Die Details, die künftigen Angebote betreffend, werden wir in den nächsten Vorstandssitzungen bzw. im Rahmen der Bewohnertreffen diskutieren. Voraussetzung hierfür ist allerdings eine Ergänzung unserer Satzung nach den Bestimmungen der Abgabenordnung. Dazu mehr im Rahmen der Vorbereitung der Mitgliederversammlung.

Vereinsbüro
Die Gespräche mit der ev. Kirche sind bedauerlicherweise nicht so gelaufen wie wir uns das gewünscht hatten.
Die Höhe der dafür einzubringenden finanziellen Mittel seitens des Vereins wären aufgrund der vertraglichen Bedingungen (Nutzungsdauer 1 Jahr, mit der Option der Verlängerung um ein weiteres Jahr) unwirtschaftlich gewesen.

Wir haben uns deshalb entschlossen, den Nebenraum in der Trefferia als Vereinsbüro zu nutzen. Das Einverständnis der Bewohner liegt vor. Dafür an dieser Stelle nochmals Danke.

Jetzt laufen die „Fäden“ endlich an einem Ort zusammen und die
Aktenberge in den einzelnen Wohnungen sind „Geschichte“.

Es gibt viel zu tun, packen wir’s an.

Dieter

Lebendiger Adventskalender in Weingarten

Dieses Jahr haben unsere Mitglieder in Weingarten zum ersten Mal am “Lebendigen Adventskalender” teilgenommen. Es wurden einige Weihnachtslieder unter musikalischer
Begleitung gesungen (Waltraud mit Gitarre). Dabei wurden auch Wünsche der zahlreichen Besucher mit aufgenommen.

Federico trug ein Gedicht aus seiner italienischen Heimat vor, welches von Karen übersetzt wurde. Anschließend las Karen aus einem Buch einige Weihnachtsgeschichten vor, die nicht nur
die Kinder begeistert haben. Für das leibliche Wohl wurden Glühwein aus der Aroniabeere sowie ein heißer Tee und Gebäck angeboten.

Da diese Idee sehr gut angenommen wurde, wird der “Lebendige Adventskalender” im kommenden Jahr sicherlich wieder stattfinden.

Mitgliederbefragung Sommer 2019

Im Sommer 2019 wurden die Bewohnerinnen und Bewohner unserer drei Projekte mit Hilfe eines Fragebogens befragt.
Es beteiligten sich acht Bewohner*innen aus Wangen, elf aus Weingarten und 18 aus Isny.
Vielen Dank für eure so zahlreiche Teilnahme. Dabei ergaben sich für uns die folgenden relevanten Ergebnisse:

 

 

Die Aktivitäten unseres Vereins:

Allgemein nehmen die Mitglieder mit Abstand mehr an Aktivitäten innerhalb der Wohnprojekte oder an Veranstaltungen
für alle Vereinsmitglieder teil, als an den öffentlichen Veranstaltungen (z.B. Informationsnachmittage).
Dabei scheinen v.a. Aktivitäten zu gefallen, die von den einzelnen Projekten ausgehen.
Auch wenn sie eher nicht an allgemeinen oder öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen,
halten die befragten Bewohner*innen sie trotzdem für wichtig.

 

Unsere Vereinsziele:

In erster Linie sollte sich der Verein auf die drei Projekte beschränken, die bisher entstanden sind.
Jedes Projekt sollte sich mit seiner Nachbarschaft vernetzen und der Verein sollte auch kulturelle Ziele fördern.
In Wangen wird der Fokus auf Altenhilfe als gleich wichtig zu diesen Punkten angesehen, in Isny und Weingarten
folgt er mit geringerer Wichtigkeit an zweiter Stelle.
Weitere Investoren zu finden, um andere Projekte zu realisieren wird allerdings allgemein in allen Projekten am wenigsten gewünscht.

 

Hausverwaltung und Mieterwechsel:

Es zeichnet sich eine Tendenz für eine ehrenamtliche Hausverwaltung durch Mitglieder oder eine externe Hausverwaltung ab.
Allgemein zeigten sich die Bewohner*innen mit dem aktuellen Vorgehen beim Mieterwechsel eher zufrieden und eingebunden.

 

Resumé für den Vorstand:

Wir sehen uns in unserer Entscheidung bestärkt die Hausverwaltung für unsere Projekte ab 2020 in externe professionelle Hände zu geben.
Wir freuen uns darauf, dass wir uns in 2020 als Vorstand dadurch mehr mit den eigentlichen Vereinszielen beschäftigen können.
Z.B. damit, wie wir öffentliche Informationsveranstaltungen so organisieren können, dass sie auch unsere Vereinsmitglieder interessieren.
In den einzelnen Objekten werden bereits schöne Aktivitäten angeboten, die teilweise die Bewohner*innen der anderen Projekte
und/ oder die jeweilige Nachbarschaft mit einbeziehen. In den nächsten Monaten wollen wir einige davon hier auf der Homepage
sichtbar machen. Das und die Ergebnisse der Befragung lassen es sinnvoll erscheinen unsere Vereinsziele um die Förderung von
Kunst und Kultur zu erweitern. Ein Ziel, das wie der Alltag zeigt, sehr gut mit der Altenhilfe vereinbar ist.
Dafür würden wir eine entsprechende Satzungsänderung vorschlagen.

Den Mieterwechsel regelt der Verein übrigens nach wie vor selbst. Er ist ja ein Kernstück des gemeinschaftlichen Wohnens.
Da sich die Bewohner*innen mit dem Vorgehen beim Mieterwechsel zufrieden gezeigt haben, sehen wir keinen Bedarf hier
Bewährtes grundlegend zu ändern.

Daniela